2015 war der Wahnsinn!

Das zumare-Jahr 2015 war der Wahnsinn! Was ich alles fotografieren durfte, was ich erlebt habe und wie sich das alles so entwickelt… Da bekomme ich beim Jahresrückblick fast Pipi in den Augen ;-)

Ich habe so tolle Brautpaare und Hochzeiten begleiten dürften und bin irgendwann nichtmehr hinterher gekommen, die Bilder der anderen Hochzeiten zu zeigen.
Angefangen hat das Jahr mit der Hochzeit No.1, welche mir unglaublich Freude bereitet hat, weil es einerseits eine familiären Bezug zum Brautpaar gibt und ich andererseits das Brautpaar von meinem Location-Favoriten überzeugen konnte.
Ein Highlight war dann die standesamtliche Trauung mit Feier im Olympiapark. Da hat das Brautpaar (und somit auch der Fotograf) einen unglaublich tollen Tag erwischt.
Bei der Sommerhochzeit in Ismaning haben wir auch einen wahnsinnigen Tag erwischt. Da war’s sogar so heiß, dass sich der Bräutigam geweigert hat, sich in die Sonne zu stellen ;-) Man hat es aber tatsächlich keine Minute in der Sonne ausgehalten, ohne dass die Schweißperlen gelaufen sind.
Am selben Tag durfte ich dann noch die Hochzeit in Garching, Unterschleißheim und in der Hirschau begleiten und hatte eins der lässigeren Brautpaare vor der Kamera. Inklusive Zwischenstop im Biergarten. ;-)

Sollte es mal ruhiger werden, versuche ich noch das ein oder andere Bild nachzureichen.

Zwischen den Hochzeiten und speziell zum Jahresende war dann ein ganzer Haufen Baby-, Babybauch-, Familienshootings oder Sonstiges angesagt. Auch hier ist es so, dass ich eigentlich gar nicht dazugekommen bin, Ergebnisse davon herzuzeigen (abgesehen vom Deandlverein-Shooting).
Aber ich tu mich tatsächlich schwer, überhaupt alle Termine und Anfragen unter einen Hut zu bekommen. Und dann geht mit Fotografieren und Bearbeiten so viel von meiner spärlichen Zeit drauf, dass ich lieber die Kunden glücklich mache, als die Webseite zu aktualisieren.

Beim Thema Zeit möchte ich mich bei meiner unglaublichen Familie bedanken, die doch die ein oder andere Stunde auf Papa bzw. Mann verzichten mussten und meine Spinnereien ohne größere Einwände hingenommen haben. ;-) Zusammen haben wir auch mein kleines Fotostudio kurz vor Weihnachten noch vom Dachgeschoss in den Keller umgezogen, was das ganze für die Zukunft ein wenig erleichtert. Danke für Alles!

Ich habe 2015 so unglaublich viel fotografieren dürfen, dass ich tatsächlich nicht dazugekommen bin, einfach mal „für mich“ fotografieren zu gehen. Das habe ich dann kurz vor Silvester noch geschafft und habe mich zwei Stunden am eiskalten Ammersee rumgetrieben und für meinen Geschmack ganz tolle Bilder produziert.

Und wie gehts weiter?
Engagements für Hochzeiten werden bekanntlich recht zeitig vereinbart und da sieht’s für 2016 schon ziemlich ordentlich aus. Den Rest versuche ich dann auch nächstes Jahr wieder „drum herum“ zu bauen und hoffe, dass ich alle (nicht nur „irgendwie“) zufrieden stellen kann.

Mir hat jedes einzelne Shooting so viel Spaß bereitet, dass ich hoffe, dass dies 2016 einfach ebenso wird.

Ich bedanke mich bei allen Brautpaaren, Babys, werdenden Mamas, Eltern, Familien und Firmen, die mir 2015 ihr Vertrauen gegeben haben.
Ebenso möchte ich mich bei Familie und Freunden bedanken, die ganzschön viel von meinem Fotografie-Gedöns abbekommen, aber immer ein offenes Ohr haben und sich die Zeit nehmen, wenn ich ihnen wieder ein neues Bild unter die Nase halte, zu dem ich eine Meinung haben will.

Danke für Alles in 2015 – lassen wir es 2016 ebenso krachen ;-)